Katja Münch - Heilpraktikerin und HebammeKatja Münch

Heilpraktikerin
Hebamme für Spezialfragen

Was umfasst meine Tätigkeit als Hebamme?

Ich biete keine Vor- und Nachsorge im normalen kassengesetzlichen Rahmen mehr an. Das wiederum heißt: Ich LIEBE meine Arbeit als Hebamme – aber nicht zu den derzeitigen politischen Bedingungen. Die absurd schlechte Bezahlung, sowie die Auflagen und Fesseln die uns als Hebammen angelegt werden, sind für mich nicht tragbar. Deshalb verweigere ich quasi den Dienst im Kassen-System.

Dabei sind Hebammen so wichtig: Für Mütter, für Familien und auch für die Babies. Natürlich können Selbstzahler oder privat Versicherte meine Leistung als Hebamme nach wie vor in Anspruch nehmen. Schließlich ist es mein Herzens-Job!

Sie erwarten ein Kind? Dann ist Ihre wichtigste Aufgabe: Freuen Sie sich!

Bei den kleinen und größeren Wehwehchen die eine Schwangerschaft mit sich bringt, kann ich Ihnen helfen: Mit naturheilkundlicher Beratung, mit alten Hebammen-“Tricks”, Fußreflexzonen-Massage, Craniosacraler Osteopathie und natürlich mit 2 Jahrzehnten Erfahrung.

Sie schenken einem Menschen das Leben

…und sind deshalb empfindlicher und empfänglicher für alle Schwingungen, Stimmungen und Einflüsse. Manchmal ist es Ihnen zuviel? Lassen Sie sich frühzeitig von einer Hebamme betreuen – es ist nachgewiesen, dass dann nicht nur die Geburt sondern auch die Schwangerschaft selbst leichter und schöner empfunden werden.

Überzeugungstäterin

Das bin ich. Anders kann man als Hebamme gar nicht arbeiten. Und genau das finde ich auch das Großartige an meiner Branche: Niemand wird Hebamme, weil es so ein sicherer und überbezahlter Job ist. Man wird nur dann Hebamme, wenn man dafür brennt.